Sep 17
Sep 19
– Best-Price-Garantie – Buchen Sie direkt bei uns und wir garantieren Ihnen den günstigsten Buchungspreis

Hotelgeschichte

Dortmund 1898. Die Bevölkerung der Stadt überschreitet die Großstadtgrenze von 100.000 Einwohnern. Die Kohle- und Eisenindustrie blüht. Der Hafen ist im Bau. Dortmund soll über den Kanal mit dem Meer verbunden werden.

Große Elektrizitätsgesellschaften werden gegründet. Private Eisenbahnen staatlich zusammengefasst. Neue Verkaufsformen entstehen. Große Warenhäuser bedrängen den Handel.

Mut und Tüchtigkeit. Der Grundstein zur Selbstständigkeit. Gestern wie heute.

Ein Streifzug durch die Hotelgeschichte

Die Kaufmannsfamilie Kortmann in Dortmund

1898 Der Tischler Josef Kortmann gründet sein erstes Geschäft

Ein An- & Verkauf neuer & gebrauchter Möbel, Ladenregale und Theken wird am Schwanenwall 50 mit 1.000 Mark in Dortmund gegründet.

1902 Haus an der Bornstraße

Ein Haus mit Ladenlokal, Werkstatt und Wohnung an der Bornstraße wird gekauft. Der heutige Standort des Hotel Esplanade. In den nächsten Jahren werden weitere Anbauten und Erweiterungen folgen.

1925 Neues Ausstellungsgebäude

Anbau eines neuen Ausstellungsgebäudes als Hinterhaus.

1933 Tod des Josef Kortmann

Josef Kortmann verstirbt. Sohn Carl muss mit 24 Jahren die Leitung übernehmen. Er modernisiert das Geschäft, jedoch liegt nach dem zweiten Weltkrieg alles in Trümmern.

1945 Der Wiederaufbau

Der Betrieb wird nach dem Krieg wieder aufgenommen. Das Haus an der Bornstraße wird mit alten Beständen, Tausch- und Bezugsscheinen wiederaufgebaut und bewohnbar gemacht.

1951 Eins der größten Möbelhäuser der Stadt

Möbel Kortmann präsentiert sich schon Anfang der 50er Jahre mit einer Front von 20 Schaufenstern und gehörte bald zu den größten Möbelhäusern der Stadt.

1954 „Westdeutschlands große Möbelschau“

Das Möbelgeschäft wird erweitert und zusätzlich weitere Filialen im Ruhrgebiet übernommen. Das Einrichtungshaus Kortmann firmiert jetzt unter der Bezeichnung „Westdeutschlands große Möbelschau“.

1961 Eröffnung Hotel Esplanade

Das Hotel Esplanade mit ca. 40 Zimmern wird eröffnet und ist für die damalige Zeit mit sehr viel Sorgfalt eingerichtet worden.

1982 Carl Kortmann verstirbt

Seine Erben sind Karl-Ulrich, Christa und Josef. Karl-Ulrich Kortmann wird Geschäftsführer.

1985 Karl-Ulrich Kortmann übernimmt die Leitung im Hotel Esplanade

Das Hotel wird komplett neu eingerichtet, renoviert und auf modernen Stand gebracht.

1989 Akzent-Hotelkooperation e.V.

Karl-Ulrich Kortmann gründet mit 18 Kollegen die Akzent-Hotelkooperation e.V. als Zusammenschluss selbstständiger Familienhotels.

1997 Alles Neu

Das Hotel Esplanade wird neu eingerichtet, modern, komfortabel und hochwertig. Stammgäste und Dortmunder Firmen schätzen die zentrale und verkehrsgünstige Lage mit all ihren Möglichkeiten.

Das Haus bekommt eine neue Fassade.

1998 100 Jahre Jubiläum

100 Jahre Möbel aus dem Hause Kortmann.

2006 Umbruch und Erweiterung

Inhaber Josef und Karl-Ulrich Kortmann beschließen, das bestehende Garnihotel zu einem modernen 4-Sterne-Hotel zu entwickeln und auf eine wirtschaftliche Größe zu bringen.

2007 4-Sterne-Hotel Esplanade

Eröffnung des neuen 4-Sterne-Hotels Esplanade. 36 neue First-Class-Zimmer, ein Garten zwischen den Gebäuden im Innenhof, Wirtschaftsräume, Wellnessbereich und Tagungsräume entstehen.

2008 Qualifizierung und Zertifizierung

Hotel Esplanade erhält die Qualifizierung „geprüftes Reisehotel“ und „Certified Conference Hotel“.

2009 111 Jahre Firmengeschichte

Das Hotel präsentiert sich als umweltbewusstes Hotel durch die Qualifizierung des Projekts Öko-Profit und setzt sich durch die Teilnahme am Projekt FamUnDo aktiv für die familiengerechte Gestaltung seiner Arbeitsplätze ein.

2012 Katja Kortmann steigt in das Unternehmen ein

Tochter des Hoteldirektors Karl-Ulrich Kortmann steigt nach ihrem Master-Studium im Bereich Hotellerie und Tourismus in das Unternehmen ein.

2015 Der Ruhrpott-Charme zieht ein

Nach den Vorstellungen von Katja Kortmann wird eine Ruhrpott-Lounge eingerichtet. Eine authentische, lokale Atmosphäre wird den Räumlichkeiten eingehaucht. Die Gäste sollen das Flair der Region und der Stadt mit ihrer Geschichte spüren können.

2016 Auszeichnungen

Das Hotel Esplanade belegt den dritten Platz des Qualitätszertifikates Certified in der Kategorie Business Hotel.

Zudem wird das Hotel Träger des Total-E-Quality-Prädikats.

Doppelbett mit Ruhrgebietspanorama
2017 Ruhrpott-Zimmer

Renovierung von 36 Standard-Zimmern und Umgestaltung zu Ruhrpott-Zimmern im rustikalen und industriellen Stil des Ruhrgebiets.

2018 Erstellung von einem gemeinsamen Leitbild

Wertschätzung, Authentizität und Ehrlichkeit.

Vorbild waren der Benediktiner Pater Anselm Grün und Bodo Jansen.

2019 Unternehmerinnenpreis & Interkultureller Wirtschaftspreis

Das Hotel Esplanade erhält den Interkulturellen Wirtschaftspreis. Katja Kortmann wird zur Regionalbotschafterin NRW des „Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge“.

2020 Neuer Glanz

Der Hotelkomplex wird erweitert und eine neue Fassade als architektonischer Hingucker gestaltet. 14 neue Phönix-Zimmer sowie das Highlight, zwei Panorama-Zimmer, entstehen. 

Insgesamt verfügt das Hotel über 97 Zimmer und 18 Appartements.

Neuigkeiten aus dem Esplanade

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein. So erhalten Sie aktuelle News und Angebote, rund um das Hotel Esplanade.